Kaminholz

Da wir unser Brennholz komplett selbst produzieren, haben wir permanent exakten Einfluss auf die Beschaffenheit und damit die Qualität. So erkennen Sie die Qualität unserers Holzes:

Trocken oder feucht?
Frisches Brennholz muss 1-2 Jahre gelagert werden, bis es brennbar ist. Man braucht also Platz und Zeit. Dafür spart man etwas. Vorgetrocknetes abgelagertes Brennholz ist direkt verwendbar. Je trockener, desto höher der Heizwert.

Wie erkennt man die Qualität?
Wichtig ist ein Feuchtegehalt bis max. 20 %, damit das Holz direkt verwendet werden kann. Mit einem Holzfeuchtemesser ist dieser Wert leicht nachmessbar. Weiterhin entscheidet der Brennwert der Holzbeimischungen über die Qualität des Brennholzes.

Wie lagern?
Der Ort sollte trocken und gut belüftet sein, z.B. eine Hauswand mit Ausrichtung nach Süden. In geschlossenen Räumen sollte nur Holz mit geringer Restfeuchte gelagert werden, da sonst Schimmel entsteht. Beim Stapeln auf gute Lüftung achten: 5-10 cm Abstand zur Hauswand und das Holz 3eckig spalten. Am besten direkt das Kaminmaß wählen. Nicht mit luftundurchlässigen Planen abdecken, besser ein Dach. Mindestens 1 Jahr, besser 2 Jahre ablagern. Je geringer die Restfeuchte, desto höher der Brennwert und desto sauberer die Verbrennung.

Preise

Der Schüttraummeter (SRM) entspricht einer lose geschütteten Menge von 1 Kubikmeter. Dies ist die gebräuchlichste Einheit im Kaminholzverkauf.

HOLZPREISE pro SRM bis 33 cm bis 25 cm
Gemischtes Hartholz 75 EUR 80 EUR
Buche, Eiche 80 EUR nicht verfügbar
Fichte 50 EUR 55 EUR
Preise für frisches Holz auf Anfrage

 

LIEFERGEBIETE PREISE
Platte Heide, Sümmern, Hemer-Stübbecken 10 EUR
Menden, Iserlohn, Hemer, Fröndenberg 20 EUR
Hagen, Unna, Schwerte 30 EUR
Andere Städte auf Anfrage  

 

Holzarten
Brennstoff
Brennholz
KWh/srm
Brennholz
KWh/kg
Zu ersetzende
Menge Heizöl
Eiche 1030 4,2 136,5
Buche 1030 4,0 126
Birke 930 4,3 116
Erle 740 4,1 91
Fichte 740 4,5 91